BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Trau dich!" Ein starkes Stück über Gefühle, Grenzen und Vertrauen

„Trau dich!"

Ein starkes Stück über Gefühle,

Grenzen und Vertrauen

 

 

 

 

Die eigenen Gefühle zu spüren und ihnen zu trauen - ganz schön schwer.

Über Gefühle sprechen - gar nicht leicht.

 

Den Mut zu finden, auf die eigenen Gefühle zu hören, sie als wertvoll, bereichernd und hilfreich anzuerkennen und sie anderen mitteilen zu lernen - dabei soll das Projekt "Trau dich!" Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren unterstützen.

Ziel ist, Mädchen und Jungen über ihre Rechte aufzuklären, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie darüber zu informieren, wo sie im Falle eines Übergriffs Hilfe finden.

 

Wie soll Paula ihrer Freundin erklären, dass sie sich fürs Küssen noch nicht interessiert? Ob sie dann ausgelacht wird? Aber nur deshalb küssen , weil die Freundin es erwartet, ist doch auch keine Lösung - oder?

Wie soll Vladimir seiner Oma klarmachen, dass er ihre Schlabberküsse nicht mag? Oma ist eigentlich voll in Ordnung. Ob sie traurig wäre, wenn Vladimir ihr sagen würde, dass er ihre Küsse nicht mehr will?

Mit wem kann Alina darüber reden, dass Denis, den alle in der Familie mögen und den ihre Schwester bald heiraten wird, seine Hand auf Alinas Bein gelegt und ihre Scheide angefasst hat? Sie muss dieses schlimme Geheimnis doch für sich behalten, weil ihr sicher niemand glauben wird und damit sie ihre große Schwester nicht traurig macht - oder?

 

 

Über solche Erlebnisse zu reden, ist sehr schwer. Aber man kann es lernen.

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen wissen:

 

  • Jedes Kind hat das Recht, über seinen Körper selbst zu bestimmen.
  • Jedes Kind hat ein Recht auf Hilfe. Hilfeholen ist kein Petzen.
  • Kinder haben niemals Schuld, sondern einzig und allein die Erwachsenen.

 

Deshalb führte unsere Schule das Projekt durch. Die Klassenlehrer bereiteten sich mit einer Fortbildung darauf vor, Eltern wurden zu einem Elternabend eingeladen. Eine 4., alle 5. und alle 6. Klassen (also etwa 200 Kinder) beschäftigten sich im Unterricht mit dem Thema und besuchten im Mai 2018 das Theaterstück.

 

 

 

Wir hoffen, dass all die Mühe und Energie, die wir aufgebracht haben, dabei hilft, Jungen und Mädchen selbstbewusster und mutiger zu machen, sich - falls nötig -Hilfe zu holen.

Wenn ihr nicht wisst, mit wem ihr reden könnt, wendet euch an die Nummer gegen Kummer. Sie ist kostenlos, Tag und Nacht besetzt und die Gesprächspartner sind verständnisvoll und gut geschult. Ihr müsst euren Namen nicht nennen, wenn ihr nicht wollt.

 

Trau dich! Du bist stark! Du kannst darüber reden!

 

0800 111 0 333

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 07. Juni 2018

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Anmeldung zur Einschulung 2023/24
  Unter dem Punkt „Elterninfos/GEV“ (à Anmeldung zur Einschulung) finden Sie einen Link ...
Tag der offenen Tür/ Schulfest am 24.09.2022
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, da das Sommerfest lm Sommer leider "ins Wasser gefallen ...