Kooperationspartner

Kooperationspartner am Übergang zur Grundschule und von der Grundschule

Die Robert-Reinick-Grundschule hat am 18.12.2012 mit der Kindertagesstätte "Kita im Grünen", Jungfernheideweg 77a, einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Ziel ist es, einen gelingenden Übergang aus der Kindertagesbetreuung in die Grundschule zu gestalten, u.a. werden gemeinsame Elternabende durchgeführt, die Kita-Kinder hospitieren in der Schule und es werden gegenseitige Einladungen zu besonderen Veranstaltungen ausgesprochen. (Unsere Schule kooperiert auch ohne Vertrag mit anderen Kitas der Umgebung.)


Der Kooperationsvertrag mit dem Carl-Friedrich-von-Siemens-Oberschule, Gymnasium in Siemensstadt, wurde am 14.12.2012 geschlossen. Unsere Schülerinnen und Schüler können dort hospitieren und Lehrkräfte nehmen gegenseitig an Konferenzen teil, um den Übergang zu vereinfachen.


Aufgrund dieses Vertrages kann unsere Schule an einer Bildungspartnerschaft mit der Siemens Stiftung, Wissensfabrik zum Thema: "NaWi - geht das?" und "Kinder entdecken Technik",  Girls Day und anderen Innovationen teilnehmen. Die Ansprechpartner sind Herr Busch und Herr Giesen von der Siemens Stiftung.

Mit der Schule an der Jungfernheide, Integrierte Sekundarschule ISS, wurde der Kooperationsvertrag am 19.12.2012 abgeschlossen. Auch hier laden sich die Schulen zu gegenseitigen Veranstaltungen ein, z. B. zu einem Fußballfreundschaftsspiel, die Schulsozialarbeiter kooperieren und die Schülerinnen und Schüler unserer Schule können in der ISS an "Schnuppertagen" teilnehmen.

 

CJD Berlin

Ergänzende Förderung und Betreuung eFuB - Lernförderung - Schulsozialarbeit

 

Die unterrichtsergänzenden Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebote werden an unserer Schule von einem freien Träger, dem CJD Berlin, sichergestellt.


Die Schülerinnen und Schüler werden während der unterrichtsfreien Zeit am Vormittag gefördert und betreut, die Mitarbeiter begleiten ggf. die Klassen bei Ausflügen oder Unterrichtsgängen und arbeiten mit den Lehrkräften und Eltern zusammen. Weitere Betreuungszeiten sind von den Eltern zu buchen. Koordinierende Erzieherin: Frau Koebe (s. Ergänzende Förderung und Betreuung).

Das CJD Berlin erbringt auch Leistungen der ergänzenden Lernförderung an der Robert-Reinick-Grundschule. Sie ist für Schülerinnen und Schülern, die anspruchsberechtigt nach den Vorgaben des Bildungs- und Teilhabepakets sind, kostenlos, kann aber auch von anderen Kindern in Anspruch genommen werden. In diesem Fall ist ein privatrechtlicher Vertrag zu schließen.

Im Rahmen des Programms "Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen - Projekte der Jugendsozialarbeit mit besonderen Aufgaben" besteht ebenfalls eine Kooperation mit dem CJD. Unsere Schulsozialarbeiterin, Melanie Daeglau, ist Mitarbeiterin des CJD Berlins.

 

SIS - Seniorpartner in School

- Mediationsstützpunkt in der Schule -

Seit Juni 2014 bietet ein Team von Mediatoren seine Hilfe an. Sie sind überparteilich und vermitteln bei Konflikten. Sie sind Ansprechpartner für Lehrer und Eltern, aber vor allem für Schüler.

Neben Mediation wird auch Bildungsbegleitung angeboten, um ihre Kinder beim Lernen und Selbstorganisieren zu fördern. Sie ist aber nicht als Nachhilfe gedacht,

Außerdem werden Willkommenssklassen mit Partnerarbeit unterstützt.

Informationen über Ansprechmöglichkeiten und Anwesenheitszeiten finden sich am schwarzen Brett der Schule und in den Klassenräumen.